Fair-Play-Preis für Robin Boy van den Bos

Robin Boy van den Bos (Foto, mitte) und Sebastian Kiesbye – beide spielen für Flensburg 08 und gehören zu besonderen Vorbildern für fairen Umgang mit Gegenspieler und Schiedsrichter. Robin spielt in der E-Jugend von Flensburg 08 und machte im November mit einer herausragenden Fair-Play-Aktion auf sich aufmerksam.

Ohne Rücksicht auf den eigenen Vorteil gab der Jugendspieler von 08 zu, den Ball im eigenen Strafraum unerlaubt mit der Hand gespielt zu haben.

Mit dieser fairen Geste folgte der Zehnjährige dem Beispiel von Sebastian Kiesbye, der 2014 ebenfalls für sein Fair Play ausgezeichnet. Kurz vor Weihnachten überreichten Uwe Münchow (Foto, rechts) aus der Kommission gesellschaftliche Verantwortung und Bernd Sennewald (Foto, links) von der Provinzial Versicherung in Flensburg nun die Urkunde für die Provinzial Fair Play Geste des Monats November an den E-Jugendlichen von Flensburg. Verbunden mit der Urkunde durfte sich Robin ebenso über ein exklusives T-Shirt mit dem Slogan „Großer Sport lebt von kleinen Gesten“ sowie einen Gutschein für den Onlineshop des DFB freuen.

„Es freut mich ganz besonders, mit unser SHFV-Aktion der Provinzial Fair Play Geste des Monats sich einfach bei so einem fairen Spieler wie Robin bedanken zu können. Leider wurde das Spiel von Anfeindungen der Eltern begleitet, was dem Mut und dem fairen Verhalten von Robin noch mehr Bedeutung zukommen lässt“, so Uwe Münchow bei der Übergabe des Fair-Play-Preises. Dass es im Fußball mehr als nur um Tore und Siege geht, hat bereits der ehemalige DFB-Präsident Egidius Braun mit seinem Leitsatz „Fußball ist mehr als ein 1:0“ geprägt. Das Spiel gegen Stjernen Flensborg ging zwar letztlich knapp mit 3:2 verloren, aber Robin und seine Teamkollegen können sich sicher sein, dass sie den Fair-Play-Gedanken gewahrt haben und auch als Sieger fühlen können.

Vor zwei Jahren war es mit Sebastian Kiesbye schon einmal ein Flensburger, der nicht nur mit seinem Torriecher für Schlagzeilen sorgte. Nach einem Zweikampf mit dem gegnerischen Torhüter ging der Top-Torjäger der Flensburger zu Boden und der Schiedsrichter pfiff Foulelfmeter. Kiesbye korrigierte den Strafstoßpfiff und verzichtete auf den Vorteil für seine Mannschaft. Im weiteren Verlauf entschied Kiesbye die Partie trotzdem fast im Alleingang für Flensburg 08, indem er zwei Treffer zum Sieg beisteuerte.

Mit Beginn der Winterzeit und der damit verbundenen Hallensaison freuen wir uns auf weitere Fair-Play-Meldungen. Meldungen können Sie einfach über den Meldebogen unter www.shfv-kiel.de/meldung einsenden. Als Dankeschön erhalten auch diejenigen, die faires Verhalten melden, einen Preis. Also, das Melden lohnt sich!

Bericht: Schleswig-Holsteinischer Fußballverband


Beliebte Meldungen

E1 Kreismeister 2016

E1 Kreismeister 2016

...

E1 schweres Spiel  gegen den FC Wiesharde

E1 schweres Spiel gegen den FC Wiesharde

                            ...

E1 Spieler wird für FAIR PLAY ausgezeichnet

E1 Spieler wird für FAIR PLAY ausgezeichnet

Provinzial Fair Play Geste des Monats ...