Es kann losgehen: Der VW-Cup hat begonnen

Es ist ein Hauch von Profi-Fußball, der vom 13. bis 15. Januar wieder durch die Flensburger Fördehalle wehen wird. Beim nunmehr 11. Volkswagen Cup von Flensburg 08 sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Nachwuchsteams von deutschen und dänischen Erstligisten am Start.

Sportlicher Höhepunkt ist dabei erneut das U15-Turnier am Sonnabend, 14. Januar, ab 9.45 Uhr. Mit dem SV Werder Bremen, VfL Wolfsburg, Fortuna Düsseldorf, Esbjerg FB und Aarhus GF sind hier die sechs besten Teams aus dem Vorjahr erneut mit dabei. „Als Neulinge dürfen wir den VfL Bochum aus der Regionalliga West und SH-Liga-Spitzenreiter VfB Lübeck begrüßen“, freut sich Organisator Olaf Reischke. Komplettiert wird das Feld durch den Qualifikanten SG Mitte Nordfriesland und Gastgeber Flensburg 08. „In der U15 ist es das bestbesetzte Hallenfußball-Nachwuchsturnier Schleswig-Holsteins und darauf sind wir schon ein wenig Stolz. Es ist nicht selbstverständlich, dass Jugendteams dieser Klasse für einen Turniertag die weite Anreise in den Norden antreten“, so Reischke. In der Tat bringt der VW Cup auch einen enormen logistischen Aufwand mit sich. So übernachten sechs Teams im „Hotel am Fjord“ und werden während ihres Aufenthaltes vom Restaurant Macedonia versorgt.

Einige Veränderungen gibt es beim U17-Turnier, das am Sonntag, 15. Januar, ab 10.15 Uhr stattfindet. „Titelverteidiger VfL Wolfsburg musste leider absagen, aber wir haben adäquaten Ersatz gefunden“, verspricht Reischke. Mit dem FC Midtjylland, Vejle BK und Esbjerg FB sind gleich drei dänische Teams vertreten. Sie kämpfen mit dem Hamburger SV, JFV Bremerhaven und SV Eichede um die begehrte Hallenkrone. Spannend zu sehen sein wird, welche Chancen die SH-Ligisten FC Angeln 02, Heider SV und Flensburg 08 in diesem starken Teilnehmerfeld haben werden.

Der Freitag-Abend gehört auch beim Volkswagen Cup 2017 wieder den besten Mannschaften aus dem Landesteil Schleswig, die ab 17.45 Uhr um die inoffizielle Landesmeisterschaft spielen. „Regionalligist SV Frisia 03 Risum-Lindholm, den FC Angeln 02 und auch unsere A-Jugend von Flensburg 08 sehe ich hier als Favoriten“, orakelt Reischke. Traditionell ist das U19-Turnier aufgrund des regionalen Stellenwertes das am besten besuchte Turnier des Wochenendes.

Welchen Stellenwert der Volkswagen Cup inzwischen bei den Fußballern, Fans und Talent-Scouts hat, zeigt sich an der Entwicklung der Zuschauerzahl. So konnten in den vergangenen Jahren deutlich mehr als 2.000 Zuschauer an den drei Turniertagen begrüßt werden. Und immer wieder ist der Volkswagen Cup für Amateurkicker auch Sprungbrett in den Jugendbereich. So wurde einst Max Christiansen bei dem hochkarätigen Budenzauber entdeckt und wechselte anschließend von Holstein Kiel zum FC Hansa Rostock. Heute ist Christiansen Profi beim Bundesligisten FC Ingolstadt und gewann in diesem Sommer die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. „Beim U15-Turnier sind in diesem Jahr neun Jugend-Nationalspieler mit dabei, hinzu kommen zahlreiche Akteure der dänischen DBU-Auswahl“, so Reischke.

Insbesondere auf die dänischen Teams freut sich 08-Jugendkoordinator Gerwin Jannsen. „Sie sind technisch enorm gut veranlagt und kommen gerne nach Flensburg, um im Vergleich mit den deutschen Teams auch ihre physischen Fähigkeiten zu verbessern“, erklärt er. Und so trägt der Volkswagen Cup auch zum interkulturellen Austausch zwischen den Jugendlichen nördlich und südlich der Grenze bei. Ein großes Dankeschön sprechen Jannsen und Reischke dem Volkswagen Zentrum Flensburg als Hauptsponsor des Turniers aus. „Ohne unsere Sponsoren und Förderer, aber auch unsere zahlreichen ehrenamtlichen Helfer wäre ein Turnier in dieser Größenordnung einfach nicht möglich“, sagen sie unisono

Natürlich steht der 11. Volkswagen Cup auch im Zeichen der bevorstehenden Fusion zwischen dem ETSV Weiche Flensburg und Flensburg 08. Die Vorstände beider Vereine sowie die Geschäftsführung der Weiche Liga GmbH werden deshalb am Sonnabend-Vormittag über den Stand der Gespräche informieren und Fragen beantworten. Zuschauer haben zudem die Möglichkeit, einen Blick auf Logo und Trikotfarben des neuen SC Weiche Flensburg 08 zu werfen.

Für ein buntes Rahmenprogramm und das leibliche Wohl ist an allen Turniertagen gesorgt. „Es wird wieder eine große Leinwand in der Halle geben, auf der sich die Zuschauer über Tabellenstände, Torschützen und Spieler informieren können. Außerdem haben wir für Sonnabend und Sonntag wieder eine große Tombola organisiert“, verspricht Jannsen. Am Sonnabend und Sonntag wird zudem unter allen Käufern des Turnierheftes eine Berlin-Reise mit Benzingutschein verlost. Nach jedem Turnier wird der beste Torhüter sowie der beste Spieler des Tages von der SBV Stiftung Helmut Schumann ausgezeichnet. Der Eintritt ist frei.

U19 (Freitag, 13. Januar, ab 17.30 Uhr): SV Frisia 03 Risum-Lindholm, FC Angeln 02, SG DGF/Stjernen Flensborg, TSV Rantrum, TSV Hattstedt, FSG Mittelangeln, Husumer SV, SG Friedrichsberg-Arensharde und Flensburg 08 I+II.

U17 (Sonntag, 15. Januar, ab 10.15 Uhr): Hamburger SV, JFV Bremerhaven, FC Midtjylland, Esbjerg FB, Concordia Hamburg, Vejle BK, SV Eichede, Heider SV, FC Angeln 02 und Flensburg 08.

U15 (Sonnabend, 14. Januar, ab 9.45 Uhr): SV Werder Bremen, VfL Wolfsburg, Holstein Kiel, Aarhus GF, VfL Bochum, Esbjerg FB, Fortuna Düsseldorf, VfB Lübeck, SG Mitte Nordfriesland und Flensburg 08.